Häufig gestellte Fragen - FAQ Infrarotheizung

Was muss ich bei einer Infrarotheizung beachten?

Der Raum sollte halbwegs gut isoliert sein. Vor sehr billigen Produkten sei gewarnt. Das Thermostat sollte nie in der Infrarotheizung eingebaut sein, da die Zimmertemperatur nicht korrekt gemessen werden kann. Bei uns sollten Sie 35 Watt pro m2 einberechnen.

Wie strahlt eine Infrarotheizung?

Sie basieren auf Strahlungswärme und schaffen somit ein sehr gesundes und behagliches Klima im Raum. Infrarotheizungen geben so wie die Sonne direkte Wärme ab. Infrarotlicht wärmt nicht die Luft direkt auf sondern die Oberflächen auf die es trifft. Deswegen stieg der Beliebtheitsgrad der Infrarotheizungen in den letzten Jahren rapide in die Höhe.

Wie sinnvoll ist eine Infrarotheizung?

Infrarotheizungen sind laut Bundesinnung die derzeit gesündeste und billigste Heizmethode. Sie sind Teil der Elektroheizungen und sind auf dem neuesten Stand der Infrarottechnik. Gegenüber herkömmlichen Heizungen können sie weit über 50 % an Heizkosten einsparen.

Wann lohnt sich eine Infrarotheizung?

Eine Infrarotheizung lohnt sich in der Regel immer bei gut isolierten Räumen, sie sind billiger als herkömmliche Heizungen, perfekt für Asthmatiker und Allergiker. Sie ist auch ideal dafür, wenn Sie nicht immer im Raum sind da Infrarotheizkörper, wie die Sonne, sofortige Wärmeabgabe haben und die Gegenstände, Wände und Körper im Raum erwärmen und nicht nur warme Luft abgeben wie normale Heizungen.

Wie viel Watt pro Quadratmeter bei einer Infrarotheizung?

Unsere Infrarotheizungen haben pro m2 eine Nennleistung von 35 Watt, zudem sollten Ihre Räumlichkeiten halbwegs gut isoliert sein. Bei Wandmontage sparen sie bei unserer Infrarotpaneele 20% Energiekosten, bei Deckenmontage 45%.

Wie viel Strom verbraucht / Was kostet eine Infrarotheizung?

Sie müssen die Watthöhe Ihrer Infrarotheizung in kWh umrechnen. Danach müssen Sie herausfinden wieviel eine kWh bei ihrem Stromanbieter kostet. Als letztes multiplizieren Sie den kWh Infrarotheizungs Stromverbrauch mit den Kosten für eine kWh.

Ist eine Infrarotheizung sparsam?

Es ist laut Bundesinnung die sparsamte Art zu heizen, da die Wärme in den Gegenständen im Raum gespeichert wird. Außerdem Ihr Wohnort sollte allerdings gut isoliert sein.

Wie lange braucht ein Infrarotheizung um den Raum zu erwärmen?

Die Wärme ist nach wenigen Minuten deutlich spührbar, da es sich um direkte Wärmestrahlung handelt, die den Raum sofort aufwärmt. Die Oberfläche der Infrarotheizung ist nach ca. Minuten aufgewärmt und der Raum nach 10-20 Minuten.

Wie stark muss eine Infrarotheizung sein?

Bei uns gilt generell, 35 Watt pro m2, es kommt allerdings darauf an, wie gut der Raum isoliert ist und für welchen Zweck die Infrarotheizung benutzt werden soll.

Wie kann ich eine Infrarotheizung montieren?

Sie müssen die Position der 4 Haltevorrichtungen auf der Rückseite der Infrarotheizung abmessen und benötigen dann nur noch 4 Schrauben. Die schrauben montieren Sie dann dementsprechend. Optional gibt es ein Montageset dazu, welches die ganze Sache erleichtert.

Wo kann ich die Infrarotheizung anbringen?

Manche Infrarotheizungen sind nur für die Wand, manche nur für die Decke und manche für beides geeignet. Weitere Details finden Sie auf den einzelnen Produktseiten.

Warum sollten Sie sich eine Infrarotheizung anschaffen?

Es ist die sparsamste, gesündeste und effizienteste Art zu heizen. Infrarotheizungen sidn die Zukunft des heizens.