Eine neue Art Wärme genießen!

Infrarotheizung Wandmontage

Die Hei­zung als Life­sty­le­ob­jekt. Modern, ele­gant, unge­wöhn­lich. Well­ness­wärme daheim! Dazu umschwelt­scho­nend, spar­sam und unschlag­bar energieeffizient.

10 Gründe für ecowave

Die Hei­zung als Life­sty­le­ob­jekt. Modern, stil­voll, unge­wöhn­lich. Dazu umschwelt­scho­nend, spar­sam und unschlag­bar energieeffizient!

Infrarotheizung an der Wand montieren: Was ist zu beachten?

Das wich­tigste ist auf jeden Fall die Aus­rich­tung. Das Heiz­pa­neel darf nicht gegen­über von einem Fens­ter plat­ziert wer­den. Die Wärme kann dort nur sehr schwer gespei­chert wer­den. Außer­dem ist der per­fekte Abstand zum Men­schen 2–4 Meter.

 

An der Außenwand montieren

Wenn Ihre Woh­nung oder Ihr Haus halb­wegs gut iso­liert ist, soll­ten Sie die Infra­rot­hei­zung an der Außen­wand mon­tie­ren. Die Strah­lungs­wärme kann so per­fekt in den Raum hin­ein gelan­gen und alle Objekte, Kör­per und Innen­wände erwär­men. Feuchte oder nasse Stel­len und Ecken gehö­ren der Ver­gan­gen­heit an. Schim­mel­bil­dung ist eben­falls unmöglich.

An der Innenwand montieren

Die Infra­rot­hei­zung kann durch­aus an einer Innen­wand ange­bracht wer­den. Selbst wenn man sie gegen­über einer Außen­wand mon­tiert, bleibt die Außen­wand somit warm und die Kälte kann schlech­ter ein­drin­gen. Die Infra­rot­hei­zung sollte so viel Flä­che wie mög­lich abde­cken, je grö­ßer der Abstrahl­win­kel, desto besser.

Die Montage

Wenn Sie schon einen geeig­ne­ten Platz gefun­den haben, soll­ten Sie das Mate­rial des Unter­grun­des berück­sich­ti­gen. Wir lie­fern keine Schrau­ben mit, weil es immer auf den Unter­grund ankommt. Stein, Beton und Zie­gel sind z.B. sehr gut, bei gewis­sen ande­ren Mate­ria­lien wie Rigips muss man etwas nach­hel­fen, damit das Heiz­pa­neel am Ende auch nicht run­ter­fällt. Mes­sen Sie die Abstände zwi­schen den 4 Bügeln auf der Rück­seite ab, boh­ren Sie die 4 Löcher und hän­gen sie Infra­rot­hei­zung wie ein ein­fa­ches Bild auf — fertig.