Eine neue Art Wärme genießen!

Eine Infra­rot­hei­zung als Ersatz­hei­zung für Deine Zen­tral­hei­zung eig­net sich ideal. Spe­zi­ell in der Über­gangs­zeit hat man es oft mit ver­rück­ten und blitz­schnel­len Wet­ter­ver­än­de­rung zu tun. Schnel­les Hei­zen ist hier sehr gefragt und dafür ist Infra­rot eine gute Lösung. An einem Tag kann man noch Baden gehen, am ande­ren hat es auf ein­mal nur 15°C. Das selbe gilt natür­lich auch im Frühling.

Wenn Du Deine Zen­tral­hei­zung zu früh ein­schal­test, kannst du mit hohen Heiz­kos­ten rech­nen. Wenn Du sie zu spät ein­schal­test, wirst Du auch nicht glück­lich sein. Zudem kommt die lange Auf­wär­me­zeit. Viel kost­bare Ener­gie geht verloren.

Die Infra­rot­hei­zung ist preis­güns­tig in der Anschaf­fung und im Ver­brauch. Die Infra­rot­strah­lung ist wohl­tu­end für den Kör­per und das Immun­sys­tem. Sie dringt viel tie­fer in die Haut ein als die her­kömm­lich erwärmte Luft. Dass sorgt auch dafür, das Du eine nied­ri­gere Raum­tem­pe­ra­tur benö­tigst, weil die gefühlte Tem­pe­ra­tur um 2–3 Grad höher ist — sehr energiesparend.

Die Mon­tage ist so leicht wie das Auf­hän­gen eines Bil­des und kann in minu­ten­schnelle selbst mon­tiert wer­den. 4 Schrau­ben anbrin­gen, auf­hän­gen und genie­ßen! Du brauchst ledig­lich ein wenig Platz, eine Steck­dose und schon kann es losgehen.

Die Infrarotheizung als Zusatzheizung

 

Als Zusatz­hei­zung eig­net sie sich auf per­fekt, da die Erwei­te­rung der Zen­tral­hei­zung von her­kömm­li­chen Heiz­sys­te­men mit viel Geld, Dreck, Platz und Zeit ver­bun­den ist und sehen oben­drein nicht beson­ders schön aus. Neue Lei­tun­gen müs­sen ver­legt wer­den, neuer Platz muss geschaf­fen wer­den und teure Fach­kräfte enga­giert werden.

Unsere Infra­rot­pa­neele sind mit ihrem 18 bzw 19mm schlan­kem Design sehr platz­spa­rend, kön­nen jedem Innen­de­sign ange­passt wer­den, sind War­tungs­frei und kön­nen in weni­gen Minu­ten selbst mon­tiert werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.